Neueste Kommentare
    Archive
    Kategorien
    • Keine Kategorien

    Robert Geller

    .

    1963 in Bayreuth geboren, wuchs er in Ispringen bei Pforzheim auf und lebt auch dort. Als Banker und Betriebswirt ist er seit vielen Jahren mit der Entwicklung von Bank-Software befasst, zu der er auch berät und mit viel Herzblut Schulungen abhält. Leichtathletik ist seine Passion, der er aktiv mit Schwerpunkt Laufen und als Trainer nachgeht.
    Literatur ist eine weitere Leidenschaft, so dass er über kurz oder lang selbst zum Schreiben gelangen musste. Sein Genre: nicht ganz alltägliche Belletristik. 2021 veröffentlichte er seinen Erstling Das Land.
    Seit 2022 ist er Mitglied der Theodor-Storm-Gesellschaft. Ein Buch über das Empfinden von Leichtathletik ist in Entstehung.

    Veröffentlichungen:

    .

    DAS LAND
    Roman

    Verlag tredition, Hamburg 2022
    ISBN 978-3-347-69903-8/978-3-347-69904-5
    Taschenbuch/Hardcover, 316 Seiten, 14,00/22,00 EUR

    Nach langem Aufenthalt im Ausland kehrt Daniel nach Hause zurück. Er stellt rasch fest, dass es nicht mehr das Land von früher ist, zu vieles hat sich verändert. Grenzen wurden verschoben, das politische System ist ein anderes, viele Dinge des täglichen Lebens funktionieren anders als früher, offenbar besser. Er will den Dingen auf den Grund gehen, stellt viele Frgen. Eine Reihe alter und neuer Freunde unterstützt ihn dabei, Antworten zu finden. Dabei lernt er Annette kennen und lieben. Sie begleitet ihn zu einer wichtigen Ehrung seines Bruders. Dann endlich stellt er sich die entscheidende Frage: Soll ich bleiben?
    .


    Die Brücke vom Rattach

    Kurzgeschichte mit Handlungsort Rattachsteg
    in: VON BRÜCKE ZU BRÜCKE (Anthologie)

    Hrsg. Goldstadt-Autoren e. V.
    BoD – Books on Demand, Norderstedt 2024
    ISBN 978-3-7578-8671-4
    Taschenbuch, 272 Seiten, 13,50 EUR; 8,99 EUR als E-Book

    Auf, unter und neben den Brücken Pforzheims
    Brücken verbinden Menschen, sind Orte von Erinnerungen, dienen als Verstecke oder werden zu Tatorten. Die Goldstadt Pforzheim nennt mehr als fünfzig Fluss-, Straßen- und Bahngleisüberquerungen ihr Eigen.
    Zweiundzwanzig dieser Brücken und Stege dienen als Inspiration für humorige bis nachdenkliche, fantastische bis lebensnahe Geschichten und Gedichte. Mit ihnen feiern die Mitglieder des Goldstadt-Autoren e. V. das 10-jährige Vereinsbestehen und ihre Verbundenheit mit der Stadt, die auch als „Pforte zum Schwarzwald“ bezeichnet wird.

     

    Mehr Informationen:

    E-Mail: mail@robertgeller.de
    Internet: www.robertgeller.de

    Februar 2024
    M D M D F S S
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    26272829  
    Neues

    Rubrik Veranstaltungen:
    Neue Lesetermine!