Letzte Kommentare
    Archive
    Kategorien
    • Keine Kategorien

    Andrea Lutz

     

    Andrea Lutz, geboren 1952 in Wiesbaden, war schon als Kind extrem mitteilungsbedürftig. Nach dem Schuleintritt in Pforzheim wurden daraus Lese- und Fabuliersucht – zum Glück hat sie diese angenehmen Süchte beibehalten und begann, Gedichte zu schreiben. Nach und nach kamen Kurzgeschichten dazu. Dann eröffnete das Internet ganz neue Möglichkeiten. Sie nahm recht erfolgreich an Lyrik- und Prosaausschreibungen teil. Mittlerweile können ihre Texte in über einhundert Anthologien und in ihren eigenen Büchern gelesen werden.

     

    Aktuellste Veröffentlichungen:

    Cover_Wolkenkino_GA

     

    WOLKENKINO
    Kinderbuch mit Illustrationen

    Verlag ePubli, Berlin 2017
    ISBN 978-3-7450-0817-3
    Kinderbuchformat, 156 Seiten, 11,90 EUR

    Vincent, der Dichter-Esel, trifft eines Tages auf ein kleines trauriges Mädchen. Um es aufzuheitern, spricht er es an. Vincent kennt nämlich bedeutend mehr Töne als das bei Eseln übliche „IAAH“. Allerdings funktioniert das menschliche Sprechen bei ihm nur, wenn er reimt. Und so beginnt er, dem kleinen Mädchen Gedichte und Reime zu erzählen …

    Das Mädchen hat alle diese Verse gesammelt und aufgeschrieben, später alte Reime, die zum Volksgut zählen, hinzugefügt. Entstanden ist so eine bunte Vielfalt an Gedichten für Kinder und alte Kindsköpfe.

     

    Cover_Giraffen_GA
    GIRAFFENGERAFFEL
    Prosaische & verlyrixte Tier-Textereien

    Verlag ePubli, Berlin 2017
    ISBN 978-3-7450-5697-6
    Taschenbuch mit Illustrationen, 124 Seiten, 8,50 EUR

    Von A wie Alpaka bis Z wie Zebra und natürlich viel G wie Giraffe. Anders als der Titel des Buches vermuten lässt, handelt es sich in den Texten nicht nur um Giraffen. Wobei, die Giraffe ist das am meisten vorkommende Tier in dieser Sammlung von lustigen Gedichten und Geschichten. Hund Fritze aus Berlin kommt genauso zu Wort wie Gerda Kuh, der Gsälzbär, das Goldstadt-Ren und Karl Giraff.

     


    Cover_Zemiska-neu_GA
    DAS BUCH DER VERGESSENEN ZEMISKA-GESCHICHTEN

    31 Geschichten über das kleine Volk

    Verlag ePubli, Berlin 2017
    ISBN 978-3-7450-0791-6
    Taschenbuch mit Illustrationen, 228 Seiten, 11,00 EUR
    ISBN 978-3-7450-0855-5
    Kinderbuchformat Illustrationen, 240 Seiten, 14,95 EUR

    Ein geheimnisvolles, kleines Völkchen lebt seit Jahrhunderten rund um die Stadt Pforzheim. Sie nennen sich Zemiskas, was in ihrer Sprache so viel wie „Die Erdigen“ bedeutet. Begleiten Sie die kleinen Waldbewohner auf ihren Abenteuern und lesen Sie, wie Hõbe der Marie eine wunderbare Gabe verlieh, warum ein Klabautermann ins Würmtal kam oder wie Gislinde und Wahnfried Senior dank der Zemiskas unversehrt ihr Ziel erreichten.

     

    Cover_Winter_GA
    WINTERHALDE: EIN LESEBUCH
    Lyrik und Prosa zur Winterzeit

    Verlag ePubli, Berlin 2017
    ISBN 978-3-7450-4541-3
    Taschenbuch, 228 Seiten, 12,00 EUR

    Christoph wohnt nicht gern in der Seniorenresidenz „Winterhalde“, seinem derzeitigen Aufenthaltsort. Seinen Lebensabend hatte er sich ganz anders vorgestellt. Frank Oertl aus dem sonnigen Louisiana befindet sich im Dezember auf dem Weg in den Hochschwarzwald, seiner alten Heimat. Dort hat er ein Rendezvous mit Petra. Hinter einer geheimen Tür verstecken sich seltsame Dinge und Märchenhaftes tut sich am Ende des Regenbogens.

     

     

    Weitere Veröffentlichungen:

    Immer mehr Meer, Lyrik und Prosa von Andrea Lutz, Verlag ePubli, Berlin 2017, ISBN 978-3-7418-8517-4.
    Gedicht Ein dunkelgrünes Osterei in: „Wie aus dem Ei gepellt“ (Anthologie), Hrsg. Martina Meier, Papierfresserchens MTM-Verlag, Lindau 2017, ISBN 978-3-86196-638-8.
    Gedicht Wasser und Salz in: „Mein Herz am Meer“ (Anthologie), Hrsg. Marie Rossi, Elbverlag, Magdeburg 2016, ISBN 978-3-9411-2737-1.
    Geschichte Drei Freunde suchen den Weihnachtsmann in: „Wünsch dich ins Wunderweihnachtsland“, Bd. 9 (Anthologie), Hrsg. Martina Meier, Papierfresserchens MTM-Verlag, Lindau 2016, ISBN 978-3-86196-572-5.
    Kurzgeschichte Maren traut sich was in: „Alltagsriesen“ (Anthologie), Hrsg. Doris Killmer, Wendepunkt Verlag, Weiden 2016, ISBN 978-3-942688-88-8.
    Gedicht Spuk in: „Pappalappa Mirzapan“ (Anthologie), Hrsg. Franziska Röchter, Chiliverlag, Verl 2016, ISBN 978-3-943292-49-7.
    Lyrische Aussichten und Einblicke, Gedichte von Andrea Lutz, Verlag ePubli, Berlin 2016, ISBN 978-3-7418-4595-6.
    Andreas Drabble-Büchlein, 50 x 100 Wörter von Andrea Lutz, Verlag ePubli, Berlin 2016, ISBN 978-3-7418-4257-3.
    Kurzgeschichten Alte Liebe Billy und Das geheime Konzert in: „Phoenix Türgeschichten“ (Anthologie), Hrsg. Claudia Speer, Verlag ePubli, Berlin 2016, ISBN 978-3-74183875-0.
    Mörderische Ferien (E-Book), 3 kriminelle Urlaubsgeschichten von Andrea Lutz, Neobooks 2016, ISBN 978-3-7380-6011-9, ASIN B01C6G94RA.
    Begegnung im Bois de Vincennes (E-Book), Mysteriöse Geschichten von Andrea Lutz, Neobooks 2016, ISBN 978-3-7380-5848-2, ASIN B01BPY48P2.
    Erzählung Wir spielen draußen in: „Kinder, Kinder, Kinder“ (Anthologie), Epla Verlag, Ganderkesee-Hoykenkamp 2016, ISBN 978-3-945441-27-5.
    Gedicht Kinderaugenblick in: „Trümmerseele“ (Anthologie), Books on Demand, Hrsg. Stephanie Mattner und Michael Pilath, 2016, ISBN 978-3-7392-1053-7.
    Gedicht Beobachtung am Rande in: „Literarische Gedankenwelten“ (Anthologie), Hrsg. Erwin Plachetka, Epla-Verlag 2016, ISBN 978-3-945441-23-7.
    Gedicht Traumbaum in: „Poesia Della Lira, Band II“ (Anthologie), Axiomy Verlag, Königstein 2015, ISBN 978-3-945618-42-2.
    Kurzgeschichte Im Zug nach Irgendwo in: „Karma Express“ (Anthologie), A. Fritz Verlag 2015, ISBN 978-3-944771-11-3.
    Humoreske Glühbirne versus Leuchtmittel in: „Hammer, Säge, Pinsel & Co.“ (Anthologie), Hrsg. Marten Petersen, Books on Demand 2015, ISBN 978-3738637342.
    Kurzgeschichte Mojang Cai aus Afrika in: „Nassbert, der Wannenwichtel – Geschichten in und aus der Badewanne“, Hrsg. Thorsten Meier, Papierfresserchens MTM-Verlag, Nonnenhorn 2015, ISBN 978-3-86196-536-7.
    Gedichte April, Gegen den Sturm, Der Raucher im Biergarten und Ferien mit allen Sinnen in: „Leseblüten 11: Lyrische Werke“ (Anthologie), piepmatz Verlag & Design Sandra Vogel 2015, ISBN 978-3-942786-20-1.
    Kurzgeschichte Tinna und das Licht zur Linken in: „Mythen über Irrlichter“ (Anthologie), net-Verlag Maria Weise 2015, ISBN 978-3957200716.

    Und noch viele andere Veröffentlichungen, die Sie auf der privaten Homepage der Autorin nachlesen können.

     

    Mehr Informationen:

    E-Mail: autorinalutz@gmail.com
    Internet: www.andrea-lutz.de

     

    Mai 2018
    M D M D F S S
         
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
    Neues

    Rubrik Veranstaltungen:
    Neue Lesetermine!